Monographie „Künstlerinnen und Künstler – die vergangenen 30 Jahre“

Der Freundeskreis Badisches Malerdorf Grötzingen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die über hundert Jahre bestehende Tradition der Künstlerkolonie Grötzingen zu fördern und zu beleben. Abweichend von seinem bisherigen Konzept, einen Künstler mit einer Ausstellung und einer Katalogherausgabe zu fördern, entschloss man sich, mit der Fördermaßnahme im Jahr 2014 einen Beitrag zum 125. Jubiläum der Grötzinger Künstlerkolonie zu leisten. So entstand die Künstler-Monographie:

Diese knüpft zeitlich nicht unmittelbar an die aus Anlass der Tausendjahr-Feiern Grötzingens im Jahr 1991 herausgegebene „kurzbiographische“ Zusammenstellung von H. Knab und V. Hooß über Leben und Wirken der „Altgrötzinger“ Maler an. Gleichwohl haben sich die Herausgeber sowie die Autorin des Textteils bemüht, die in Grötzingen tätig gewesenen und die heute noch dort arbeitenden Künstler (soweit sie in der zuvor angesprochenen Zusammenstellung von Knab und Hooß nicht schon genannt sind) vollständig zu erfassen und vorzustellen.

Inhaltsverzeichnis:

Grußwort
von Thomas Tritsch

Einleitung
von Siegfried König und Hans Peter Kühlwein

Das Malerdorf Grötzingen – der Tradition verpflichtet
Die Malerkolonie
Künstler in Grötzingen bis 1945
Neue Positionen
Landschaft
Gegenständliche Malerei
Abstraktion
Plastik

Künstlerverzeichnis mit Abbildungshinweis

Erhältlich ist die Monographie:

im Bürgerbüro Grötzingen (zu den    Behördenöffnungszeiten)

im Buchhandel (ISBN 978-3-88190-773-6)