“Wir sind wieder da!”

Lange lag das kulturelle Leben brach und auch in Grötzingen sind über die Zeit des Lockdowns künstlerische Institutionen nur wenig sichtbar gewesen oder leider auch ganz verschwunden. Daher möchte der Freundeskreis Badisches Malerdorf Grötzingen e.V. mit einem Tag der Aktionen ein deutliches Zeichen setzen. „Wir sind wieder da!“:  unter diesem Motto zeigt der Verein am 26. September ab 11 Uhr die Vielfalt und Kreativität der Kulturschaffenden des Ortes und der Region. Zu Gast im Kunstfachwerk N6 ist die Künstlergemeinschaft zettzwo aus Durlach, die unter dem Titel „(geheime) Botschaften“ eine spannungsreiche Pop-Up-Ausstellung für diesen Tag konzipiert.

Zwischen 14 und 16 Uhr gehört das N6 der Literatur und der klassischen Musik. Thomas Heintz von der jungen Literatengruppe beschriftet liest aus seinem Romanprojekt Gerdachen, der bekannte Autor und Weinexperte Johannes Hucke gibt Auszüge aus seinem aktuellen Roman Engelsberg zum besten. Dazwischen erklingen Horn-Duette von Wolfgang Amadeus Mozart und Otto Nicolai, interpretiert von den jungen Musikern Felipe Freitas und Nicola Ruggeri.

Um 16:30 Uhr startet ein Rundgang, in dem Sie mit der Kunsthistorikerin Simone Maria Dietz M. A. die Spuren des zeitgenössischen Kunst- und Kulturlebens innerhalb des Ortes entdecken können.

Den Abschluss des ereignisreichen Tages bildet ab 18 Uhr die Band „All of Three“. Die drei Musiker präsentieren zusammen mit dem Autor Wolfgang Wegner unter dem Titel „Wonderful tonight“ Songs und ihre Geschichten, das Sie in die Zeit der 70er bis 90er Jahre entführen wird.

Alle Programmpunkte können live über eine Videowand auf dem Rathausplatz sowie im Internet unter groetzingen-fbm.de verfolgt werden.

Das Programm und die Akteur*innen im Einzelnen

11:00 Uhr
Eröffnung des Kultur-Event-Tages und der Ausstellung durch den Vorsitzenden des Freundeskreises, Siegfried König, und Wolfgang Wegner (2. stellv. Vorsitzender)

11:00 – 14:00 Uhr und von 16:00 – 17:30 Uhr
Die Ausstellung „(geheime) Botschaften“ der Produzentengalerie zettzwo ist geöffnet

14:00 – 16:00 Uhr
Musik & Literatur im Kunstfachwerk N6
Moderation: Wolfgang Wegner

  • Thomas Heintz: Lesung aus seinem Romanprojekt Gerdachen
  • Felipe Santos Freitas da Silva u. Nicola Ruggeri: Horn-Duette von Wolfgang Amadeus Mozart und Otto Nicolai
  • Johannes Hucke: Lesung aus seinem neuesten Roman Engelsberg

16:00 – 17:30 Uhr
Grötzinger Kunstspaziergang
Mit der Kunsthistorikern Simone Maria Dietz M.A. auf den Spuren des zeitgenössischen Kunst- und Kulturlebens innerhalb des Ortes

ab 18:00 Uhr
Wonderful tonight
Songs & ihre Geschichten mit „All of Three“, Simone Dietz und Wolfgang Wegner


Die zettzwo Produzentengalerie Karlsruhe e.V. wurde im Juli 2015 als erste Produzentengalerie in Karlsruhe-Durlach gegründet. Sie versteht sich als Organisation zur Förderung zeitgenössischer Kunst und Kultur in den Bereichen Ausstellung, Performance und Workshop. Die Vielfalt von künstlerischen Positionen, Konzepten und Aktionen stellt eine Alternative zum kommerziellen Kunstbetrieb dar. 10 kreative Köpfe, alles aktiv produzierende Künstlerinnen und Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gegenwartskunst, haben sich zusammengefunden: Susanne Berding (Fotografie), Vera Holzwarth (Skulpturen und Malerei), Pavel Miguel (Skulpturen und Malerei), Wolfgang Kopf (Malerei), Alexander Koch (Malerei), Thomas Leder (Fotografie), Karin Münch (Malerei), Martina Pods (Malerei), Claudia Helena Rudlof (Malerei) und Katja Wittemann (Malerei)
www.zettzwo-galerie.de


Thomas Heintz
geboren 1990 in Schwäbisch Hall, studiert Germanistik und Geografie auf Lehramt am Karlsruher Institut für Technologie und arbeitet am dortigen Institut für Germanistik als Mentor. Seit zwei Jahren schreibt er eigene Texte, hauptsächlich Kurzprosa. Am Kultur-Event-Tag stellt er sein Romanprojekt Gerdachen vor. Thomas Heintz ist Mitglied der jungen Autorengruppe beschriftet.


Felipe Santos Freitas
geboren 2001, begann sein Hornstudium im Alter von 9 Jahren. 2014 wurde er als Mitglied der Jugendakademie des Petrobras Sinfonieorchester zugelassen, wo er bis 2018 als Solist und erstes Horn unter der Leitung von Felipe Prazeres tätig war. Seit 2020 er studiert Bachelor an der Hochschule für Musik Karlsruhe unter der Leitung von Professor Will Sanders. Zu den Orchestern, in denen er aufgetreten ist, gehören u.a. das São Paulo Sinfonieorchester, das Rio de Janeiro Staatstheater Sinfonieorchester und das São Paulo State Youth Orchestra. Er trat unter bekannten Dirigenten wie Isaac Karabtchevsky, Marin Alsop, Sean Edwards, Neil Thomson und Michael Güttler auf.


Johannes Hucke
geboren 1966, ist ein deutscher Autor und Gemeinwesenarbeiter. Seine rund 30 Buchpublikationen umfassen Romane, Kulinaria, Weinliteratur, Lyrik und Biografien sowie 40 Theaterstücke. Johannes Hucke ist zudem Autor zahlreicher journalistischer Beiträge in den Bereichen Feuilleton, Reise, Gastronomie und Wein. Seit 2010 unterhält er eine Kolumne in der Rhein-Neckar-Zeitung und schreibt regelmäßig Artikel in der Zeitschrift LebensArt. Mit über 400 Lesungen seit 2007, vornehmlich im Raum Frankfurt-Karlsruhe, trägt Hucke zum kulturellen Leben bei. Als Drehbuchautor und Mitglied der MannheimerFilmAutoren kooperierte Hucke mit NDR (Großstadtrevier, K3), HR und SWR.
johannes-hucke.de


All of Three
Die Band hat sich aus drei befreundeten, vielseitigen Musikern gegründet, die alle eine große musikalische Erfahrung mitbringen: Oliver Rusch (Piano, Gesang), Henning Körner (Saxophon, Gitarre), Sven Münchgesang (Drums, Percussion).
Alle “Threes” sind Bestandteil der Big-Band des Musikvereins MVE Wolfartsweier in Karlsruhe. Sie haben es uns zum Ziel gemacht, in kleiner Besetzung „handgemachte“ Musik zu präsentieren und die Zuhörer mit unseren Songs aus unterschiedlichen Stilrichtungen, wie z.B. Jazz-, Pop- oder Rock-Musik, „live“ zu erfreuen. Die Songs werden jeweils durch die „Geschichte dahinter“ zu Entstehungsumständen und Musikern und ein paar Zeilen übersetzen Testes eingeleitet – das Publikum kann für sich mitraten, um welches Lied es sich handelt.
www.allofthree.de


Simone Maria Dietz M.A.
Studium der Kunstgeschichte, Baugeschichte und Geschichte an den Universitäten in Karlsruhe und Wien, freiberufliche Kunsthistorikerin und seit 2003 Leiterin des KunstFilters. In Vorträgen, Seminaren, Führungen und kulturellen Veranstaltungen bringt sie dem Publikum die Kunst mit all Ihren Facetten nahe.
www.kunstfilter-karlsruhe.de


Wolfgang Wegner
geboren 1965, Studium der Germanistik und Politischen Wissenschaft, Dozent am Karlsruher Institut für Technologie und freiberuflicher Autor, Kultur- und Medienschaffender. Aus seiner Feder stammen zahlreiche Bücher verschiedener Genres vom Kinderbuch über Krimis bis zum Sachbuch, darunter auch vier Titel zur Karlsruher Geschichte und Geschichten aus der Fächerstadt. Neben dem Schreiben organisiert Wolfgang Wegner Kultur-Events und ist für das Programm des Kultur-Event-Tages verantwortlich. Auch als Moderator für Radio und TV war er bereits tätig.
www.wolfgang-wegner.com